logo

Home
news
berichte
Ansprachen
Medienberichte
gmg roma 2000?
Wer sind wir?
Chronik
Photo-Gallery
Links
Impressionen 1997
sitemap
Such-Formular
impressum

 

Tagebuch von Olivier Dinichert


Hunderttausende Jugendliche aus allen 5 Kontinenten folgten der Einladung des Papstes zum Weltjugendtreffen. Aus der Schweiz nahmen rund 1200 Jugendliche teil, davon 160 aus dem Bistum Basel unter der Leitung von Weihbischof Martin Gächter. Olivier Dinichert aus Rüfenacht führte Tagebuch. 

Donnerstag, 14. August 1997
Für uns, 11 Jugendliche, begann das Weltjugendtreffen in Strasbourg, wo wir in Familien lebten, um das Elsass besser kennenzulernen; und dieses war wieder vermehrt vom Dialekt geprägt: Der Pfarrer hiess uns auf Elsässerdiitsch in Strasbourg willkommen, die Strassennamen waren zweisprachig, die Bushaltestelle hiess Schnockeloch ... nur den Hans haben wir auch in den folgenden Tagen nie angetroffen.

Freitag, 15. August 1997
Die heutige Messe zum Fest Maria Himmelfahrt war schlicht und kurz, sie fand in einem fensterlosen Raum statt - wir fühlten uns nicht nur wie im Gefängnis, wir befanden uns in einem! Wir Schweizer waren eingeladen worden, die Messe im Strassburger Gefängnis zu feiern und uns anschliessend mit den Insassen beider Geschlechter zu Gesprächen zu treffen. So beteten wir alle gemeinsam für unsere Reise: für die der jungen Pilger nach Paris und für diejenige "de ceux qui ont perdu leur liberté à travers le monde".

Sonntag, 17. August 1997
Grosse internationale Messe in der Kathedrale von Strassburg mit über 2500 Gästen. Zu dritt trugen wir die Schweizerfahne zur heiligen Maria von Europa, zusammen mit den anderen ausländischen Delegationen vom Elsass. Weihbischof. Hégélé erinnerte an die Geschichte der Stadt und ihrer Kathedrale, an die Zeit der Kriege und an die vieler Missionen, die von diesem Ort ausgegangen waren.

Montag, 18. August 1997
An diesem Tag reisten alle Teilnehmer aus der Provinz nach Paris für die Fortsetzung der "Schi-Em-Schi" (JMJ: Journées Mondiales de la Jeunesse). Wir wohnten zusammen mit den elsässischen Jugendlichen im Vorstädtchen Lagny-sur-Marne, welches eher an die Provinz als an das Grossstädtchen Paris erinnerte. Untergebracht in einem Salle des études verbrachten wir die Nächte wegen des warmen Wetters auf dem Pausenplatz, quasi als Training für die kommende Übernachtung auf der Pferdebahn von Longchamp.

Mittwoch, 20. August 1997
JMJ in Paris, die Stadt ist überfüllt mit Jugendlichen unter dem Eiffelturm, auf den Champs-Elysées, beim Sacré-Coeur, überall sind lachende, singende, tanzende Jugendliche zu sehen, erkennbar am JMJ-Badge. Die Metrofahrten ersetzen die Sauna, die Brunnenanlagen beim Trocadéro gleichen trotz Badeverbot einer öffentlichen Badeanstalt.

Donnerstag, 21. August 1997
Heisst es in Paris normalerweise "Sehen und gesehen werden", so dürfte das Motto der JMJ "Sehen und Wiedersehen" lauten. So stand heute vormittag anstatt des Besuchs der Katechese mit Vorträgen von Bischöfen ein Wiedersehen mit einer französischen Brieffreundin auf dem Programm.
Am späten Nachmittag empfing eine halbe Million Jugendliche auf dem Marsfeld den Papst. Eingeteilt im zweithintersten Sektor, konnten wir die Ankunft des Papstes anhand des Lärmpegels der kreischenden Stimmen verfolgen.

Samstag, 23. August 1997
Nach einer 36 km langen Menschenkette rund um Paris begaben wir uns auf die Pferderennbahn, um dort die Nacht zu verbringen und am Sonntag an einem Freiluftgottesdienst mit dem Papst teilzunehmen. Was sich in diesen 24 Stunden abspielte, ist in wenigen Zeilen nur schwer wiederzugeben: eine Openair-Übernachtung mit 750 000 Schlafenden, die Taufe von 10 Jugendlichen durch den Papst, das Ave Maria, gesungen vom italienischen Startenor Andrea Bocelli, ein berechnetes Chaos von 1 m2 Schlafplatz pro Person, Rucksack inbegriffen.
Der Papst machte einen müden Eindruck und konnte sich nicht durch die "Viva il Papa"-Schreie erwärmen. Doch der Jubel war ihm gewiss, als er die nächsten Weltjugendtage fürs Jahr 2000 in Rom ankündigte.

Oivier Dinichert

[ kontakt ] [ email ] [ search ] [ sitemap ] [ Impressum ]

last Update: 24.02.01